FAQ zum Bericht Bankeigenvertrieb (BEV)

Wir haben für euch eine Übersicht der häufigsten Fragen im Umgang mit unserem Bericht Bankeigenvertrieb (BEV) zusammengestellt. Solltet ihr bei den aufgeführten Fragestellungen nicht fündig werden, hilft euch unser Kundenservice gerne weiter.

Für welche Zwecke kann der Bericht BEV genutzt werden?

Die Berichte von GENOPACE sollen euch bei der Optimierung eures Plattformprodukts unterstützen und euch einen Überblick über eure Vorgänge auf der Plattform geben. Außerdem findet ihr hier Informationen über eure Zusammenarbeit mit Vertrieben. Die Berichte sind nicht für die Berichterstattung gegenüber den Aufsichtsbehörden oder anderen offiziellen Stellen konzipiert.

Alle Angaben in den Berichten erfolgen ohne Gewähr.

Worauf bezieht sich der Begriff „Kundenanfragen“?

Unter „Kundenanfrage“ verstehen wir die angelegten Vorgänge zu den Finanzierungsvorhaben eurer Kunden.

Wie sind die unterschiedlichen Aufteilungen der Durchlaufzeiten zu interpretieren?

Die Durchlaufzeiten berechnen sich als Differenz zwischen diversen Statuswechseln auf der Plattform. Die Angabe erfolgt in Arbeitstagen.

  • Vertrieb: Differenz zwischen „Vorgang angelegt“ und „Kundenbetreuer festgelegt“
  • Vertrieb zu Produktanbieter: Differenz zwischen „Kundenbetreuer festgelegt“ (falls nicht existiert, dann „Vorgang angelegt“) und „Angebot angenommen“
  • Produktanbieter: Differenz zwischen „Angebot Angenommen“ und einer finalen Entscheidung (also: „Abgelehnt“, „Widerrufen“, „Unterschrieben Produktanbieter“)
  • Kunde: Differenz zwischen „Angebot Angenommen“ und „Unterschrieben Produktanbieter“ minus der obigen Dauer „Produktanbieter“

Wie wird die Konvertierung berechnet?

Als Konvertierung wird das Verhältnis aller vom Vertrieb angenommener Anträge zu den abgeschlossenen Vorgängen bezeichnet. Die Konvertierung berechnet sich aus der „Anzahl der Abschlüsse“ / „Anzahl der Anträge“. Dabei werden Abschlüsse und Anträge der gleichen Zeitspanne herangezogen. Die Konvertierung des aktuellen Monats ist also die Anzahl der Abschlüsse im aktuellen Monat geteilt durch die Anzahl der Anträge im aktuellen Monat. Für die Abschlüsse und Anträge wird jeweils lediglich der letzte aktive Teilantrag jeder Bausteinart eines Vorgangs gewertet.