FAQ zum Produktanbieterreport 

Wir haben für euch eine Übersicht der häufigsten Fragen im Umgang mit unserem Produktanbieterreport zusammengestellt. Solltet ihr bei den aufgeführten Fragestellungen nicht fündig werden, hilft euch unser Kundenservice gerne weiter.

Für welche Zwecke kann der Produktanbieterreport genutzt werden?

Die Berichte von GENOPACE sollen euch bei der Optimierung eures Plattformprodukts unterstützen und euch einen Überblick über eure Vorgänge auf der Plattform geben. Außerdem findet ihr hier Informationen über eure Zusammenarbeit mit Vertrieben. Die Berichte sind nicht für die Berichterstattung gegenüber den Aufsichtsbehörden oder anderen offiziellen Stellen konzipiert.

Alle Angaben in den Berichten erfolgen ohne Gewähr.

Wie wird der Konditionsvergleich berechnet?

Für den Konditionsvergleich ist der Beleihungsauslauf als Darlehenssumme / (Kaufpreis * 90%) definiert. Als Darlehenssumme werden 200.000 € angenommen. Die Beleihungsausläufe entsprechen daher:

BLA bis 60% 375.000 EUR Kaufpreis
BLA bis 80 % 280.000 EUR Kaufpreis
BLA bis 100 % 225.000 EUR Kaufpreis
BLA bis 112 % 205.000 EUR Kaufpreis
BLA über 112% 190.000 EUR Kaufpreis

Es ist eine Provision von 1% hinterlegt.

„Mein Rang“ ist grün hinterlegt, wenn sich eure Bank unter den besten 10 Anbietern befindet und sie unter den ersten 25% der Banken ist.

„Mein Rang“ ist rot hinterlegt, wenn sich eure Bank unter den letzten 50% der Anbieter befindet.

„Differenz zum besten Zins“ ist grün hinterlegt, wenn sich euer Zins unter den niedrigsten 25% befindet und der Abstand zum besten Zins weniger als 0,2 Punkte beträgt.

„Differenz zum besten Zins“ ist rot hinterlegt, wenn sich euer Zins unter den höchsten 50% befindet.

Unter Regionalanbieter verstehen sich Anbieter der GFG und die Sparkassen.

Wie berechnen sich die Kennzahlen?

Volumen: Gesamtes Volumen, das in eure Bücher geflossen ist bzw. hierfür beantragt wurde. Es wird jeweils der letzte Antrag eines Vorgangs gezählt.

Anzahl Fälle: Gesamtzahl der Fälle, die in eure Bücher geflossen sind bzw. hierfür beantragt wurden. Verschiedene Bausteine desselben Antrags werden nur einmal gezählt. Es wird jeweils der letzte Antrag eines Vorgangs gezählt.

Konvertierungsrate: Die Konvertierung berechnet sich als „Anzahl der Abschlüsse“ / „Anzahl der Anträge“. Dabei werden Abschlüsse und Anträge derselben Zeitspanne herangezogen. Die Konvertierung des aktuellen Monats ist also die Anzahl der Abschlüsse im aktuellen Monat geteilt durch die Anzahl der Anträge im aktuellen Monat.

Vermitteltes Volumen: Gesamtes Volumen, das von den an eure Bank angeschlossenen Vermittlern weitervermittelt wurde. Das beinhaltet zum Beispiel Weitervermittlungen an Verbundpartner, andere Mitglieder der GFG, Drittbanken oder Bausparverträge.

Durchlaufzeit Gesamt bzw. Durchlaufzeit Bank: Die Bearbeitungszeit der Bank wird berechnet als die Anzahl der Werktage zwischen der Annahme eines Antrags durch den Vertrieb und dem ersten der folgenden Ereignisse:

  • bankseitiges Ablehnen des Antrags,
  • Unterzeichnung des Antrags durch die Bank,
  • Widerruf durch den Antragssteller.

Die gesamte Bearbeitungszeit wird als Anzahl der Werktage zwischen der Annahme eines Antrags und der beidseitigen Unterschrift des Antrags berechnet. Bearbeitungsdauern von über 60 Arbeitstagen werden nicht berücksichtigt.

Mittlerer Zins: Der Mittelwert der Effektivzinsen als Summe aller Effektivzinsen geteilt durch die Anzahl aller Bausteine. Sollte ein Antrag mehr als einen Baustein beinhalten, fließt jeder Baustein separat in die Berechnung ein.

Mittlerer Beleihungsauslauf: Der Mittelwert der Beleihungsausläufe wie sie in BaufiSmart für die Ergebnisliste berechnet werden; dies ist der Machbarkeitsauslauf. Der Mittelwert wird berechnet als die Summe aller Beleihungsausläufe geteilt durch die Anzahl aller Anträge. Verschiedene Bausteine desselben Antrags werden nur einmal gezählt.

Überschuss in Haushaltsrechnung: Der Median des für jeden Antrag berechneten Haushaltsüberschusses.

Mittlere Darlehenssumme: Das gesamte produzierte Volumen (s.o.) geteilt durch die Gesamtzahl der Fälle (s.o.).

Mittlere Zinsbindung: Der Mittelwert der Zinsbindung in Jahren als Summe aller Zinsbindungen geteilt durch die Anzahl aller Bausteine. Sollte ein Antrag mehr als einen Baustein beinhalten, fließt jeder Baustein separat in die Berechnung ein.

 

Wo finde ich Kennzahlen für einen beliebigen Zeitraum?

Ihr könnt auf der Seite „Kennzahlen: zeitlicher Verlauf“ über den Schieberegler jeden beliebigen Zeitraum auswählen. 

 

Was bedeutet das „Ziel“ unter manchen Zahlen?
Der Begriff „Ziel“ ist in diesem Kontext etwas irreführend, ist aber im System leider fest vorgegeben. Auf jeder Seite, die ein „Ziel“ enthält, ist daher unten beschrieben, was „Ziel“ an dieser Stelle genau bedeutet.

Auf der Seite „Kennzahlen“ steht Ziel beispielsweise für den Wert, der unter „Vergleich“ ausgewählt wurde. Es kann also ein Vergleichswert zu EUROPACE, GENOPACE oder den Vorjahreswerten sein. 

Wie wird die Konvertierung berechnet?

Als Konvertierung wird das Verhältnis aller vom Vertrieb angenommener Anträge zu den abgeschlossenen Vorgängen bezeichnet. Die Konvertierung berechnet sich aus der „Anzahl der Abschlüsse“ / „Anzahl der Anträge“. Dabei werden Abschlüsse und Anträge der gleichen Zeitspanne herangezogen. Die Konvertierung des aktuellen Monats ist also die Anzahl der Abschlüsse im aktuellen Monat geteilt durch die Anzahl der Anträge im aktuellen Monat. Für die Abschlüsse und Anträge wird jeweils lediglich der letzte aktive Teilantrag jeder Bausteinart eines Vorgangs gewertet.

 

Wie wird die Ablehnungsquote berechnet?

Als Ablehnungsquote wird das Verhältnis der vom Produktgeber abgelehnten Anträge zu den vom Vertrieb angenommenen Anträge bezeichnet. Die Ablehnungsquote berechnet sich aus der „Anzahl der Ablehnungen“ / „Anzahl der Anträge“. Dabei werden Ablehnungen und Anträge der gleichen Zeitspanne herangezogen. Die Ablehnungsquote des aktuellen Monats ist also die Anzahl der Ablehnungen im aktuellen Monat geteilt durch die Anzahl der Anträge im aktuellen Monat. Für die Ablehnungen und Anträge wird jeweils lediglich der letzte aktive Teilantrag jeder Bausteinart eines Vorgangs gewertet.

 

Wie werden die Durchlaufzeiten berechnet?

Die Durchlaufzeit bei der Bank wird berechnet als die Anzahl der Werktage zwischen der Annahme eines Antrags durch den Vertrieb und dem ersten der folgenden Ereignisse:

  • bankseitiges Ablehnen des Antrags,
  • Unterzeichnung des Antrags durch die Bank,
  • Widerruf durch den Antragssteller.

Die gesamte Durchlaufzeit wird als Anzahl der Werktage zwischen der Annahme eines Antrags und der beidseitigen Unterschrift des Antrags berechnet.

Bei Bearbeitungsdauern von 60 Tagen oder mehr wird eine fehlende Pflege der Anträge angenommen und diese werden daher nicht bei der Berechnung der Bearbeitungdauer berücksichtigt.

Wie lese ich die Grafik mit den Kugeln richtig?
Diese Grafik ist sehr vielschichtig, da sie vier Informationen enthält. Auf der x-Achse werden die Vertriebe abgebildet. Zu jedem Vertrieb gehört eine orangefarbene und eine blaue Kugel. Die Farbe gibt dabei das Jahr der Daten an (letztes Jahr für blau und aktuelles Jahr für orange). Die Höhe der Kugel, also die y-Achse, beschreibt den Prozentsatz der abgelehnten Anträge. Je höher eine Kugel ist, desto größer ist der prozentuale Anteil an abgelehnten Anträgen. Die Größe der Kugel gibt die Anzahl der abgelehnten Anträge an. Je größer eine Kugel ist, desto mehr Anträge wurden abgelehnt.

In dieser Beispielgrafik wurden die meisten Anträge von Vertrieb A abgelehnt (die Größe der Kugeln). Relativ werden von Vertrieb A jedoch nur 10% der Anträge abgelehnt (Höhe der Kugel), und somit ist die Ablehnungsquote bei Vertrieb A deutlich geringer als bei Vertrieb F. Vertrieb F hat im Jahr 2018 und 2019 ungefähr gleich viele Ablehnungen bekommen (die Kugeln sind in etwa gleich groß), die Ablehnungsquote ist aber von 20% in 2018 auf 25% in 2019 gestiegen (y-Achse).

Die genauen Informationen zu Anzahl der abgelehnten Anträge und die Ablehnungsquote werden bei einem Mouse-Over (Verweilen der Maus über einer Kugel) angezeigt.

Auf manchen Seiten sehe ich nicht alle Vertriebe sondern nur eine Auswahl. Welche Vertriebe werden hier dargestellt?

In manchen Grafiken können nicht alle Vertriebe übersichtlich dargestellt werden. Dies ist zum Beispiel auf der Seite „Vertriebe: Details“ der Fall. Hier werden eure größten Vertriebe namentlich genannt. Alle anderen Vertriebe werden unter „Andere Vertriebe“ zusammengefasst. Über den Drill Down einer Grafik (Doppelpfeil rechts oben bei einer Grafik) könnt ihr euch alle Vertriebe darstellen lassen.

Wie werden die automatisierten Warnhinweise berechnet?

Im Produktanbieterreport Gold werden automatisiert Warnhinweise angezeigt um frühzeitig einen Abfall von Anträgen oder Abschlüssen sowie einen Anstieg der Bearbeitungsdauer zu erkennen.

Als Datengrundlage für die Berechnung dienen die Fallzahlen eurer Bank der letzten drei Monate. Es können verschiedenen Warnungen ausgegeben werden:

  • die Anträge oder Abschlüsse insgesamt oder eines einzelnen Vertriebs sind weniger geworden,
  • die Anträge oder Abschlüsse insgesamt oder eines einzelnen Vertriebs variieren zeitlich sehr stark,
  • die Bearbeitungsdauer ist stark angestiegen.

Für die Berechnung der Warnhinweise werden für gewöhnlich zwei Zeitpunkte miteinander verglichen: die kumulierten Werte der letzten beiden Kalenderwochen mit den kumulierten Werten vor elf und zwölf Wochen. Es wird jeweils nach Anträgen und Abschlüssen unterschieden.

  • Sollten in den letzten zwei Wochen weniger als die Hälfte der Anträge bzw. Abschlüsse erfolgt sein als vor elf und zwölf Wochen und zudem vor elf und zwölf Wochen insgesamt drei oder mehr Anträge bzw. Abschlüsse vorhanden gewesen sein, wird die Warnung ausgegeben, dass die Abschlüsse bzw. Anträge abgefallen sind.
  • Für die Bestimmung der Variation von Vorgängen wird berechnet, ob die Differenz zwischen zeitlichem Mittelwert und Standardabweichung größer als die Hälfte der Vorgänge der letzten zwei Kalenderwochen ist. In diesem Fall wird eine Warnung ausgegeben, wenn in den letzten zwei Kalenderwochen mindestens ein Vorgang vorhanden ist.
  • Sollte die Bearbeitungsdauer der letzten zwei Kalenderwochen größer sein als 1,5 mal die Bearbeitungsdauer vor elf und zwölf Wochen, wird eine Warnung ausgegeben.
Wo finde ich weitere Daten zu meinen finanzierten oder vermittelten Anträgen?

EUROPACE stellt euch über BaufiSmart SmartFacts mit den wichtigsten Kennzahlen sowie einigen Informationen zu jedem Vorgang zur Verfügung. Diese könnt ihr auf europace2.de abrufen.