GENOPACE Konferenz 2020 – Anmeldung

27. – 28. Mai 2020

Stralauer Allee 3, 10245 Berlin, Deutschland

Datum

15. – 16. September

10:00 – 15:00 Uhr

Ort

Let’s get digital

Anrede

„Du“

Programm

Hier gibt’s das komplette Programm

 

Wir freuen uns auf dich, deine Themen und die gemeinsame Gestaltung dieser zwei Tage!

GENOKON let’s get digital

Frei nach dem Motto „Let’s get digital“ gibt‘s die GENOKON in diesem Jahr doch noch, in digitaler Form. Wir laden dich ein, mit uns am 15. und 16. September die GENOKON 2020 online zu performen. Bevor wir am 15. richtig loslegen, treffen sich alle, die Lust haben, am Vorabend virtuell zu einem kleinen Warm-Up. 

Freue dich mit uns auf zwei Tage mit inspirierenden Rednerinnen und Rednern und spannenden Vorträgen, Seminaren und Diskussionsrunden. 

Wir wollen unser geplantes Live-Format soweit wie möglich ins Virtuelle übertragen. Das heißt, es wird interaktiv: mit Live-Bühne, Moderation, Interview- und Fragerunden, parallel laufende Sessions und klassischen Kaffeepausen. Freue dich also auf ein breites Programm, das du dir ganz nach deinen Wünschen zusammenstellen kannst.

Und damit Du schon im Vorfeld der GENOKON immer auf dem Laufenden bist, wird in Kürze die GEONKON Konferenz-App bereitgestellt! Vernetze dich mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, stelle dir dein ganz individuelles Programm zusammen und verpasse keine Neuigkeiten rund um die GENOKON.

Bist du dabei?

Freue dich auf …

Jens Fehlhauer

Digitale Baufinanzierung in den 20er Jahren

Schon der griechische Philosoph Heraklit wusste: „Nichts ist so beständig wie der Wandel.“ Die Bereitschaft, bestehende Konzepte immer wieder zu überprüfen und für Erweiterungen und Innovationen aufgeschlossen zu sein, ist eine zentrale Voraussetzung für einen dauerhaften Erfolg. Jens Fehlhauer sieht die digitale Plattform als eigenes Ökosystem und zeigt euch seine Vision einer vernetzen und komplexen Welt mit viel Freiraum für neue Entwicklungen und spannende digitale Projekte.

Jens Fehlhauer hat sein Berufsleben fast ausschließlich bei verschiedenen Instituten in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe verbracht. Das ermöglicht ihm einen fundierten Einblick in die genossenschaftliche Welt und ihre Bedürfnisse. Seit 2008 ist er Geschäftsführer bei GENOPACE und verknüpft damit optimal die Integration der digitalen Plattform in der Genossenschaftlichen Finanzgruppe.

Astrid Rolle

Echt. Gut.
Unterhalten.

„Von der Rolle“ ist sie so gar nicht, auch wenn der Wortwitz nahe liegt. Im Gegenteil: Die ausgebildete Sprecherin und Moderatorin Astrid Rolle überzeugt mit gekonnter Moderation auf allen Kanälen und macht auch als Talkmasterin eine gute Figur. Ob Event, Konferenz, Interview oder Podiumsdiskussion: Astrid Rolle ist stets gelassen, gut gelaunt und garantiert bestens vorbereitet.

Als gelernte Journalistin weiß sie, wie man sich in ein Thema hineinkniet. Ihre brillante Fragetechnik – im lockeren Ton, aber stets die Fakten im Auge – entlockt ihren Gesprächspartnern so manches Mal die interessantesten Geschichten. Die Talkerin versteht es, mit Empathie und Leidenschaft eine entspannte Stimmung zu schaffen und ihr Gegenüber zu „knacken“. Menschen öffnen sich ihr ganz selbstverständlich, so dass spannende Gespräche entstehen, von denen alle etwas haben: Die Interviewten, die Zuhörer und die Kunden.

Holger Eggert

Mindset – Das wichtigste Werkzeug der Zukunft

In einer Welt, in der sich sowohl Herausforderungen als auch Lösungen ständig wandeln, ist das wichtigste Werkzeug das richtige Mindset. Diese Erkenntnis wird überall propagiert, aber was bedeutet das in der Praxis? Wie etabliert man ein neues Mindset bei sich selbst, bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und in der gesamten Organisation? Holger Eggert stellt in seinem Vortrag den Prozess und die Methoden vor, um genau das zu erreichen und erklärt, warum wir das immer noch schwierig finden.

Holger Eggert arbeitet als Strategic Experience Designer seit über 20 Jahren bei Start-ups und namhaften Unternehmen an der Schnittstelle von Produkt- und Organisationsstrategie. Er hilft Teams dabei, Produkte zu entwickeln, die von Millionen Menschen genutzt werden. Er war unter anderem für die Telekom, Daimler und Google tätig und ist regelmäßig als Gast-Dozent und Konferenzsprecher unterwegs.

Dr. Shamim Rafat

Agile Leadership – Sicherheit und Transparenz durch Rituale

Corona hat die Strukturen im wirtschaftlichen und sozialen Miteinander auf den Kopf gestellt. Eine der großen Herausforderungen: Führungskräfte müssen in Echtzeit Lösungen finden, um trotz Unsicherheit Teams und Unternehmen zu steuern. Remote Work und Home Office sind dabei zwei Beispiele einer neuen Realität, die kaum mehr wegzudenken ist. Shamim Rafat zeigt anhand konkreter Praxisbeispiele, wie Rituale Teams und Mitarbeitenden Sicherheit und Orientierung geben und warum Führungswerte gerade jetzt wichtiger sind denn je.

Dr. Shamim Rafat ist CEO und Gründer von zero360. Die Innovations- und Transformationsberatung unterstützt Unternehmen und Organisationen seit Jahren erfolgreich bei Veränderungsprozessen. Als systemischer Coach steht er sowohl bei strategischen Transformationsthemen wie auch bei Fragen der eigenen Haltung zur Seite.

Maximilian Grassl

Gestatten: Laura, die digitale Baufinanzierungsassistentin

Noch nie war es leichter, automatisiert qualifizierte Leads einzusammeln: Der Robo-Advisor Laura AI ist eure erste virtuelle Mitarbeiterin, die für euch die Vorqualifizierung eurer Baufi-Kunden übernimmt und qualifizierte Leads direkt an den Berater weiterleitet. Maximilian Grassl zeigt euch, wie eure Kunden ganz automatisch ein individuelles, auf ihr jeweiliges Vorhaben abgestimmtes Finanzierungskonzept erhalten. Als Sahnehäubchen gibt es neben neuen Features, wie z.B. einem intelligenten Immobiliensuchagenten oder einem Nutzerportal, noch Einblicke in die bisherigen Erfolge von Laura.

Maximilian Grassl ist Prokurist & CFO bei der innFactory GmbH, einem IT-Unternehmen mit Sitz im oberbayerischen Rosenheim. Durch den Einsatz von Machine Learning, Sprach- oder Bilderkennung stellen die Softwarelösungen von innFactory ein Schlüsselelement zur erfolgreichen Digitalisierung.

Dr. Klaus Schüler

Vergleich macht reich? Den Vergleich als Bank erfolgreich bestehen

…bei Kunden und Vermittlern – mit Produkt, Preis und Beratung. Vergleichen vs. verglichen werden: Impulse zu den wichtigsten Fragen der Banken. Wie schaffen wir es durch marktgerechte Kalkulation und Preissetzung, dass unser Bilanzprodukt im Vergleich auch künftig attraktiv ist? Wie können wir unsere Stärken wie z.B. Beratung, Betreuung, Regionalität nutzen, wenn der Kunde volle Preistransparenz hat? Wie setzen wir Plattformen auch im Eigenvertrieb erfolgreich ein und was können wir dadurch erreichen?

Mit über 25 Jahren Erfahrung ist Klaus Schüler (Investors Marketing AG) Experte für die Entwicklung und Umsetzung von Gesamtbank- und Marktbearbeitungsstrategien im Privatkundengeschäft, Private Banking und Private Wealth Management. Zu seinen Schwerpunkten zählen das Wertpapiergeschäft, das Baufinanzierungsgeschäft sowie der Omnikanal- und Plattformvertrieb.

Prof. Dr. Klaus Fleischer

Die Folgen von Corona für die Baufinanzierung

Ergebnisse einer Studie.
Neben marktbedingter Verwerfungen aufgrund der COVID-19-Pandemie ermöglichte der Gesetzgeber einen zeitlich auf drei Monate begrenzten Zahlungsaufschub der Baufinanzierungsraten. Das bedeutet eine zusätzliche hohe Belastung für die Märkte.

Prof. Dr. Klaus Fleischer lehrt an der Hochschule München. Sein Kompetenzfeld umfasst die klassische Finanzierungs- und Bankbetriebswirtschaftslehre mit dem speziellem Schwerpunkt Immobilienfinanzierung.
Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit beruht sein Praxiswissen auf einer Vielzahl von Projektarbeiten, Veröffentlichungen, Arbeitspapieren und Marktstudien. So hat er u.a. frühzeitig auf die Bedeutung des Vermittlergeschäftes und von Finanzierungsplattformen verwiesen. Er war auf diesem Gebiet bereits für Genopace erfolgreich tätig.

Oliver Lemm

Zertifizierter Plattform-Ökonom Baufinanzierung

Der digitale Baufinanzierungsmarkt entwickelt sich rasant und gewinnt für die genossenschaftliche Bankenwelt zunehmend an Bedeutung. Längst nutzen interessierte Baufinanzierungskunden die Möglichkeiten des Internets nicht mehr ausschließlich für eine erste Recherche zu Zinskonditionen. Sie nehmen gezielt Kontakt zu unabhängigen Finanzvermittlern auf, statt den altbekannten Weg in die Filiale zu wählen. Um so wichtiger wird es, sich mit den diversen Spielregeln der verschiedenen Plattformen und Marktplätze vertraut zu machen. Wer sind die handelnden Partner? Was zeichnet die erfolgreichen Produktanbieter aus? Wie können wir die sich hier bietenden Chancen nutzen?

Oliver Lemm ist Senior Consultant und Trainer bei GENOPACE. Er erläutert die geplanten Inhalte der fünftägigen Veranstaltung und beantwortet eure Fragen.

Dr. Andreas Kronabitleitner

Umdenken für die Megatrends im Kundengeschäft

Gerade jetzt zählt: Pragmatisches und rasches Reagieren schlägt ausgefeilte Konzepte und die Regionalbanken werden durch das Weglassen von Steuerungsimpulsen so immer besser. Immer mehr Kundinnen und Kunden wollen keine aktive Betreuung mehr. Dr. Andreas Kronabitleitner erklärt in seinem Vortrag, wie Transparenz in der Baufinanzierungsberatung Kundenbeziehungen nachhaltig schützt..

Dr. Andreas Kronabitleitner ist Strategieberater für Regionalbanken und hat schon zahlreiche Banken auf ihrem Weg zum nachhaltigem Erfolg im Kundengeschäft begleitet. Seine regionalen Beratungsschwerpunkte liegen derzeit bei Sparkassen und Genossenschaftsbanken in Deutschland. Dabei konzentriert er sich auf die bankindividuelle, stimmige Gestaltung von wirksamen Erfolgsgrundlagen und auf eine intensive Sparring-Funktion für Vorstände.

Annika Bloch

Wieso der EQ den IQ schlägt – EQ als Erfolgsfaktor

IQ? Kennt jeder. Aber EQ? Der Begriff der emotionalen Intelligenz ist vermutlich im beruflichen Alltag bei einigen von euch schon öfter vorgekommen. Den eigenen Intelligenzquotienten kennt vermutlich jeder, aber was sich hinter emotionaler Intelligenz verbirgt, ist für viele bisher immer noch eher rätselhaft. Dabei gewinnt die emotionale Intelligenz zunehmend an Bedeutung für den beruflichen Alltag, denn Erfolg beruht nicht allein auf Fachkompetenz. Was emotionale Intelligenz eigentlich genau ist,  wieso sie (auch) im beruflichen Kontext von so großer Bedeutung ist und wie man sie gut für den eigene Arbeitsalltag nutzen kann, erfahrt ihr in diesem innovativen Vortrag..

Annika Bloch hat Psychologie studiert und ist seit zwei Jahren bei Hypoport im Bereich People & Organisation tätig. Sie ist unseres Wissens der einzige Mensch im Hypoport-Universum, der schon mal Angelina Jolie an einer Media Markt-Kasse getroffen hat.

Sven Weber

BAUFINEX//GenoBerater als neue Vermittlungslösung

Das veränderte Kundenverhalten in der Baufinanzierung mischt Produzenten-, Anbieter- und Vertriebsseite gleichermaßen auf. Die Kunden fordern in der Baufinanzierung gute Konditionen und Individualität, sie recherchieren aktiv und vergleichen Angebote. Wettbewerber positionieren sich zunehmend offensiv selbst als Finanzierungsvermittler, auch von Fremdprodukten. BAUFINEX//GenoBerater, der neue Vertriebsansatz für Banken, bietet eine weitere Beratungsoption und Ertragschance für den bankeigenen Vertrieb. Du erfährst, wie sich deine Bank mithilfe des Vertriebsansatzes BAUFINEX//GenoBerater noch stärker als regionaler Lösungsanbieter positioniert.

Sven Weber ist Key-Account-Manager der ersten Stunde bei BAUFINEX. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Plattformgeschäft und in der privaten Baufinanzierung begleitet er Genossenschaftsbanken dabei, ihr regionales Vermittlungsgeschäft erfolgreich zu etablieren.

Jens Honigmann

Valide Immobilienbewertung als Erfolgsfaktor

Die Begriffe Plattformökonomie und verlässliche Immobilienbewertung sind kein Widerspruch. Wie erhalte ich in Zeiten von drohenden Immobilienblasen valide Immobilienwerte bzw.  Immobilienbewertungen? Im innovativen Experten-Talk mit Jens Honigmann geht es um valide Immobilienbewertungen als wichtigen Erfolgsfaktor im Finanzierungsprozess und um die Themen: Schmerzpunkt Immobilienwert – der digitale Kreditprozess hat einen Haken, das Dilemma divergierender Immobilienwerte in Vertrieb und Marktfolge
und digitale Services zur Ermittlung valider Immobilienbewertungen.

Jens Honigmann war zehn Jahre lang im Management der ING DIBA tätig, bevor er zur VALUE AG wechselte. Er ist seit 2018 im Vorstand der VALUE AG und hat
dort die Entwicklung der Digitalen Besichtigung federführend begleitet und mitgestaltet.

Michael Müsch

Flexibilität – Generation 50 Plus sorgenfrei genießen

Die Generation der „Best Ager“ wächst kontinuierlich und schätzt ein schönes Zuhause, Unabhängigkeit und Flexibilität. Wenn dann Kosten für eine altersgerechte Sanierung oder der Umbau der eigenen Immobilie, für die Pflege oder für höhere Konsumausgaben anstehen, ist das Vermögen meistens in der eigengenutzten Immobilie gebunden. Bestehende oder zukünftige Alterseinkommen werden als unzureichend wahrgenommen und das führt zu einem schlechteren Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten.

Michael Müsch arbeitet seit 10 Jahren bei der DZ PRIVATBANK S.A. in Luxemburg und ist dort in der Verbundbetreuung im Kreditbereich tätig. Gemeinsam mit seinen Kollegen bildet er das Team von LuxCredit Spezialisten, das immer wieder neue Einsatzmöglichkeiten und Praxisbeispiele für Sie findet und Ihnen echte Mehrwerte in Finanzierungsfragen aufzeigen kann.

Aloys Garmann / Thorsten Iske

Produktion unlimited – Setze neue Benchmarks im Plattformgeschäft!

Dich beschäftigt die effiziente Auslastung der Kapazitäten in deiner Bank? Die Wachstumschancen im Plattformgeschäft werden durch die Bearbeitung der Anträge gebremst? Ihr wollt ein einzigartiges Kundenerlebnis schaffen – in Sachen Quality, Time and Budget? Mit der Administration der Schnittstelle schaffen wir das Fundament – wir bauen anschließend mit euch das gesamte Haus!

Thorsten Iske, Mitglied der Geschäftsleitung von SERVISCOPE AG, zeigt gemeinsam mit Aloys Garmann, Leiter Prozessmanagement Aktiv im Bereich Beratung, Training und Outsourcing der Fiducia & GAD IT AG, das erfolgreiche Zusammenarbeitsmodell im Business Process Outsourcing.

Marvin Hagge

Wie gut kennst du eigentlich deinen Vermittler?

Du bist erfahrener Finanzierungsexperte, verfügst über Kontakte zu aktiven Vermittlern und Tippgebern in deiner Region und würdest sie gerne als aktive BAUFINEX-Partner gewinnen? Um eine langfristig erfolgreiche Geschäftsbeziehung zum Vermittler aufzubauen, ist die aktive Betreuung der Vermittler als enger Partner ein wichtiger Erfolgsfaktor. Denn: je besser du sie kennst, umso besser kannst du sie in ihrer Kunden- und Marktbearbeitung unterstützen. Du erfährst Tipps und Ansätze aus der Praxis, um vom ersten Gespräch an für deine Vertriebspartner echte Mehrwerte zu bieten.

Marvin Hagge ist bei BAUFINEX erster Ansprechpartner für die Partnerbanken im Norden und Osten Deutschlands – und das mit viel Engagement und Leidenschaft für seinen Job. Mit seinen langjährigen Erfahrungen als erfolgreicher Vermittlerbetreuer bietet er Tipps aus der Praxis für die Praxis.

Maria Starke

Nutzerzentrierung – Gemeinsam in die Digitalisierung der Unternehmensfinanzierung

„Warte nicht – die Zeit wird niemals genau richtig sein.“ Napoleon Hill.

Unternehmensfinanzierung ist komplex, viele FinTechs im Corporate Bereich sind schon wieder pleite. Warum? Sie waren zu früh und unsere Ansprüche waren hoch. Schnell wird man als Plattform in Zeiten von Niedrigzinsen zur Resterampe der Unternehmensfinanzierung. Wie wir zum Tinder Gold oder Uber Black der Unternehmensfinanzierung werden können? Nur gemeinsam! Wir stellen euch vor, wie WIR es angehen.

Maria Starke startete im Venture Capital Bereich und ist nach dem Investment Banking vor 4 Jahren zu HYPOPORT gekommen, um die Erfolgsgeschichte der Baufinanzierung für den Unternehmensfinanzierungsbereich zu wiederholen. Sie ist Managing director bei der fundingport GmbH.

Mike Back

BAUFINEX – erfolgreiche Einführung ohne Margenerosion

Margenerosion? Muss nicht sein, findet Mike Back. Der Baufinanzierungsexperte zeigt euch in seinem Erfahrungsbericht, welche Aspekte ihr berücksichtigen müsst, um BAUFINEX nachhaltig und erfolgreich in eurem Haus zu etablieren und so dementsprechende Erträge zu generieren. Welche internen Organisationsstrukturen und Prozesse müssen dafür umgesetzt werden? Welche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müsst ihr für dieses Vorhaben rekrutieren? Und welche Abstimmungen sollten eigentlich mit den Vermittlern getroffen werden?

Mike Back ist Bereichsleiter Baufinanzierung/Immobilien/Asset Management Immobilien, bei der Volksbank eG Wolfenbüttel. Der Baufinanzierungsexperte verfügt über eine langjährige Expertise im Bereich der Vermittleranbindung.

Thomas Schüttler

Ertragspotentiale in der Baufinanzierung durch Plattformgeschäft

Regionale Marktplätze sind ein wichtiger Erfolgs- und Differenzierungsfaktor in der Plattformökonomie. Thomas Schüttler erläutert euch am Erfolgsmodell Baufinex, wie ihr über die Vermittlerbetreuung neue Vertriebswege erschließt und somit erfolgreich eine digitale Vermittlerfiliale eröffnen und steuern könnt. Außerdem gibt er einen Ausblick, wie mit der genossenschaftlichen Vermittlungslösung von BAUFINEX neue Kunden in der Filiale gewonnen und zudem zusätzliche Provisionserträge erzielt werden können.

Thomas Schüttler ist einer der beiden Geschäftsführer bei Genopace. Der Diplom-Betriebswirt ist außerdem Sprecher der Geschäftsführung der BAUFINEX GmbH und zudem verantwortlich für die Themen Innovationsmanagement und digitale Transformation bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG.

Michael Iglinski

Effizienzsteigerung im Vermittlungsgeschäft durch optimale Prozesse in agree21

Impulse für eine bestmögliche Einbindung des Vermittlungsgeschäft in die Beratungs- und Produktionsprozesse in agree21. Basierend auf den Umsetzungserfahrungen in verschiedenen Genossenschaftsbanken gebe ich Ihnen Hinweise und Impulse zur Prozessgestaltung und organisatorischer Einbindung des Vermittlungsgeschäfts in Ihre Vertriebs- und Produktionsprozesse.

Michael Iglinski, Partner, CP Consultingpartner AG ist Experte für Konzeption und Training von Vertriebsprozessen und Produktionsprozessen im Aktivgeschäft, Optimierung von Baufinanzierungsprozessen , Konzeption und Training Genossenschaftliche Beratung PK und FK, Neukundengewinnung und Potenzialkundenhebung im Firmen- und Privatkundengeschäft.

Nathalie Müller / David Szymanski

Konvertierung – Darf‘s ein bisschen mehr sein?

Willkommen beim interaktiven Daten-Talk! Immer wenn es um Kennzahlen geht, wird es spannend, denn schnell stellt sich heraus, wie komplex dieses Thema ist. Wir beschäftigen uns am Beispiel Konvertierung damit, welche Auswirkung die jeweilige Fragestellung auf die Berechnung der Kennzahl hat, wofür Kennzahlen in einem Bericht gut sind und warum ein gemeinsames Verständnis für die Definition der Kennzahlen so wichtig ist.

Unser Data Team fertigt mit innovativen Methoden Berichte an, setzt Algorithmen zur Identifikation von Trends ein und nutzt KI, um immer wieder neue Einblicke in die Welt der Daten zu geben. Nathalie Müller entwickelt und betreut als Data Engineer unsere Reports, David Szymanski ist bei GENOPACE intern für das Vertriebscontrolling verantwortlich.

Johannes Albecht / Niclas Kurtz

Baufinex-Schnittstelle in agree21 clever administriert

Johannes Albecht von zeb und Nicas Kurtz von Genopace zeigen, wie man den Funktionseinstieg 2429 customizen kann. Die beiden diskutieren gemeinsam mit euch, welche Herausforderungen es beim Funktionseinstieg 2429 gibt und wie ihr dennoch mit „customzing“ schnelle und valide Prozesse gestalten kann. Sie zeigen anhand von konkreten Praxisbeispielen Möglichkeiten auf und geben Tipps zur Prozessoptimierung.

Johannes Albrecht ist Senior Consultant in der Practice Goup Regional Banks OPEX bei zeb. Niclas Kurtz ist Senior Manager bei Genopace und treibt dort diverse Temen in der Genossenschaftlichen Finanzgruppe voran.

Nikolai Roth / Reik Hesselbarth

Immobilienvermittlung 2.0 als Booster für die Baufinanzierung

Wie positioniert ihr euch am Markt als Immobilienspezialisten? Wie könnt ihr euren Marktanteil in der Immobilienvermittlung drastisch erhöhen? Wie setzt ihr die Formel „Höhere Präsenz, mehr Objekte, mehr Baufinanzierung“ am besten in die Praxis um? Im Workshop stellen wir praktische Ansätze vor, euer Immobiliengeschäft und damit auch die Baufinanzierungvolumina zu steigern. Wir diskutieren mit euch, wie ihr euch noch professioneller aufstellen könnt und damit sowohl die Provisionserlöse als auch die Kreditvolumina erhöhen können

Reik Hesselbarth ist seit 2019 im Vorstand der FIO SYSTEMS AG. In dieser Position leitet er vorrangig den Bereich der Vermarktungslösungen und verantwortet das strategische Produktmanagement. Nikolai Roth ist Gründer und Geschäftsführer von Maklaro – dem ersten digitalen Immobilienmakler in Deutschland. Damit kennt er die Herausforderungen, mit denen sich viele Akteure der Immobilienwirtschaft im Zuge der Digitalisierung konfrontiert sehen, so gut wie kein anderer.

Dieter Angst / Frank Förster

Einführung BaufiSmart im Filialvertrieb der Sparda-Bank Hessen eG

Von der Theorie zur Praxis: Was ist bei der Einführung von BaufiSmart im Bankeigenvertrieb eigentlich alles zu beachten? Welche Vorbereitungen kommen auf mich als Bank zu und wie kann GENOPACE bei dieser Umsetzung optimal unterstützen? Dieter Angst von Genopace und Frank Förster von der Sparda-Bank Hessen eG berichten von ihren gemeinsamen Erfahrungen aus der Praxisumsetzung bei der Sparda-Bank Hessen.

Dieter Angst war bei Genopace von Anfang an dabei und verfügt über eine dementsprechend umfangreiche Praxiserfahrung. Er ist Key Account Manager und Prokurist bei Genopace. Frank Förster ist Vorstandsreferent Produktion bei der Sparda-Bank Hessen eG.

Christoph Glatho / Holger Drösemeier / Niclas Kurtz

FIO GENO-Makler in Kombination mit BAUFISMART- was geht denn da?

Holger Drösemeier von der VR Bank Donau-Mindel zeigt gemeinsam mit Christoph Glatho von der FIO SYSTEMS AG und mit Niclas Kurtz (von Genopace, wie man die Prozesskette vom Kauf der Immobilie über den Immobilienvertrieb der Bank bis hin zur Finanzierung beim Baufinanzierungspezialisten ohne Technikbrüche gestaltet. So werden die Daten dem Finanzierer vom Makler direkt in BaufiSmart als Lead übermittelt.

Christoph Glatho ist Salesmanager bei FIO SYSTEMS AG, Niclas Kurtz ist Senior Manager bei Genopace GmbH und Holger Drösemeier ist Bereichsleiter bei der VR Bank Donau-Mindel eG, Dillingen.

Johann Gigl / Stefan Meier / Frank Oberhauser

Digitale Assistenten in der Baufinanzierung

Finanzierungsassistent, digitale Unterlagenakte, digitale Selbstauskunft sind Tools, mit denen Sie erfolgreich Ihre Schlagzahl in der Eigenberatung in der digitalen Baufinanzierung pushen.
Die digitalen Helfer erleichtern den Berateralltag immens. Johann Gigl  von der VR Bank München Land und die beiden Regionalleiter für Bayern, Frank Oberhauser und Stefan Meier, erläutern euch in ihrem Vortrag, wie schnell ihr Angebote erstellen könnt. Sie zeigen euch das perfekte Zusammenspiel aus Lead, Telefon und Beratung vor Ort.

Stefan Meier und Frank Oberhauser betreuen als Regionalleiter für Genopace die Banken in Bayern. Johann Gigl ist Handlungsbevollmächtigter der VR Bank München Land.

Nathalie Müller / David Szymanski

Wissen statt raten – Startet mit uns in die datenbasierte Beratung

Die Auswertung von Daten ist ein zentraler Bestandteil im täglichen Plattformgeschäft. Von Abschlüssen über Konditionen bis hin zu Kundinnen und Kunden – es gibt viele relevante Faktoren, die hier berücksichtigt werden wollen. Wir entwickeln gemeinsam mit euch in diesem Workshop Ansätze für eine maßgeschneiderte und datenbasierte Beratung, damit ihr mehr Umsatz und Marge generiert.

Unser Data Team fertigt mit innovativen Methoden Berichte an, setzt Algorithmen zur Identifikation von Trends ein und nutzt KI, um immer wieder neue Einblicke in die Welt der Daten zu geben. Nathalie Müller entwickelt und betreut als Data Engineer unsere Reports, David Szymanski ist bei GENOPACE intern für das Vertriebscontrolling verantwortlich.

Stephanie Danhof

Lerne das BAUFINEX-Befragungssystem im Live-Betrieb kennen

Wie zufrieden sind Vertriebspartner mit der Unterstützung durch ihren Vermittlerbetreuer, was vermissen sie und womit kann die Bank punkten? Die BAUFINEX-Kundenbefragung misst laufend und tagesaktuell die Stimmung der Vermittler bei der Falleinreichung, am Point of Sale. Du lernst das BAUFINEX-Befragungssystem im Live-Betrieb kennen und nimmst wertvolle Impulse für die Gestaltung des bankeigenen Angebots für den Vertriebskanal Vermittler mit.

Stephanie Danhof gehört zum Gründungsteam der BAUFINEX GmbH. Die strategische Markenpositionierung BAUFINEX in einem dynamischen Marktumfeld ist ihr Thema. Sie ist überzeugt, dass Vermittler mit Hilfe der Customer Journey nachhaltig begeistert werden können.

Markus Gauder

Digitales Beratungskonzept für den bankeigenen Vertrieb von Baufinanzierungen

FinGOAL! bietet in einer vollvernetzten Baufi-Beratungsanwendung die Gelegenheit, eine ganzheitliche Finanzanalyse (ausgehend von der Wunschrate des Kunden) zu erstellen. Diese Beratungsoberfläche beinhaltet neben einer automatisierten Vorgangsanlage bei BaufiSmart auch einen Zugriff auf alle Bestandskundenwerte und Preisberechnungen der VR-Bank. Dabei besteht die Möglichkeit alles nach seinen Vorstellungen zu individualisieren. Effizienz, Cross-Selling und Spaß bei der Anwendung – Lassen Sie sich überraschen!

Markus Gauder ist Geschäftsführer der FinGOAL! GmbH und ehemaliger Genossenschaftsbanker. Er hat mit seiner Mannschaft schon zahlreiche Vertriebsprozesse für Banken konzipiert und eingeführt – mit beeindruckendem Erfolg bei der Akzeptanz und dem Ergebnis.

Michael Kunick und Klaus Sonntag

„Miss es oder vergiss es“ – Prozesscontrolling als Basis des Vertriebserfolgs

Wenn du im Vertrieb nachhaltig erfolgreich sein willst, musst du deine Prozesse beherrschen. Transparenz über Durchlaufzeit, Bearbeitungszeit und Qualität gehören zweifellos dazu. Nur so ist sichergestellt, dass du deine Ressourcen effizient einsetzt und rasch auf sich ändernde Rahmenbedingungen und Kundenanforderungen reagieren kannst. Du willst Transparenz schaffen? Widerstände sind programmiert. Eine klare „Story“ hilft, Einwänden und Vorwänden zu begegnen und Vorbehalte zu zerstreuen. Wir zeigen dir Lösungsansätze zum Aufbau eines Prozesscontrolings und zur perspektivischen Weiterentwicklung hin zu einem effizienten Prozessmanagement auf.

Michael Kunick und Klaus Sonntag sind Bankenberater der pit-con GmbH und in der Prozess- und Organisationsberatung tätig.

Andreas Golembiewski

Automatisierung der Kreditprozesse mit Baufi FastLane

Skalierbarkeit der bankeigenen Produktionsbank optimieren: Parallel zur Verbesserung am Frontend und der damit verbundenen Gewinnung neuer Kunden über Vermittler + Plattformen steigt der Druck auf die Markfolge/Produktionsbank. Kostendruck und Wettbewerbsintensität verschärfen sich seit “Corona” nochmals deutlich. Der Automatisierungsgrad muss in der Konsequenz deutlich erhöht und der Anteil „Manufaktur“ zu Gunsten der erforderlichen Margenspielräume entsprechend reduziert werden. Baufi FastLane ermöglicht den Kollegen in der Marktfolge u.a. eine automatisierte Erstellung von Kreditverträgen (inkl. KfW-Programmen) innerhalb von wenigen Minuten. Eine zusätzliche Automatisierung erhalten sie im Prozess der Auszahlung und der Termin-/Unterlagenverwaltung.

Andreas Golembiewski ist als Prokurist/Leiter Vertrieb und Consulting in der VR Kreditservice GmbH, Hamburg (Ein Unternehmen der Schwäbisch Hall Gruppe) tätig.

Jan Andresen

Prozessvorteile durch den effizienten Umgang mit Dokumenten

Mit der Digitalen Unterlagenakte bereitet Genopace den Weg der Digitalisierung. Der Vertrieb profitiert bereits vom integrierten Upload Center und der automatischen Kategorisierung von Antragsdokumenten. Derweil stehen Banken, Bausparkassen und Versicherungen vor der Frage: Wie kann ich diese Dokumente jetzt weiterverarbeiten?
Mit unserer Software-Lösung Nextfolder: Eingehende Dokumente werden sortiert und kategorisiert, ggf. nachgefordert und abschließend an das Archivsystem weitergegeben – bankindividuell.
In diesem Fachvortrag erfahren Sie von Best-Practice Ansätzen und dem Potential eines effizienten Dokument-Workflows. Ohne analoge Schnittstellen und Medienbrüche.

Jan Andresen, Geschäftsführer der TriNext GmbH, schaut auf 15 Jahre Prozessmanagement im Bankwesen zurück. Mit seinem Team hat er eine Anwendung geschaffen, deren Richtgröße Benutzerfreundlichkeit und Schnelligkeit ist.

Michael Günther und Jan Schupp

Filialberatung vs. Online Baufinanzierung. Zwei Modelle – eine Lösung.

Eine gute Baufinanzierung braucht eine gute Beratung – und einen sehr gut ausgearbeiteten Onlineprozess. Die Genossenschaftliche FinanzGruppe bietet ihren Kunden beides und damit den besten Weg für jeden Bedarf. Für die DZ HYP steht dabei die Preisdifferenzierung im Vordergrund. Die Referenten erläutern, wie die DZ HYP dafür sorgt, dass schlanke Prozesse weder in der Filialberatung noch beim digitalen Antrag durch den Vermittler zu Pauschalbepreisung unterschiedlicher Leistungen führen. Stattdessen setzt die Bank auf ausdifferenzierte Produktmerkmale und eine sekundenschnelle, elektronische Kreditentscheidung. Das neue Produkt VR-BaufiTop repräseniert diesen Antritt und sorgt für eine besonders unkomplizierte Antragstellung in GENOPACE/Baufinex.

Regionaldirektor Michael Günther betreut seit 2010 für die DZ HYP die Banken der Regionen Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Jan Schupp ist seit 2019 als Regionaldirektor der DZ HYP für die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Bayern aktiv.

Unsere Aussteller stellen sich vor …

Ansprechpartnerinnen

Du hast noch Fragen? Unser Konferenz-Team ist gerne für dich da. konferenz@genopace.de

Mit der Anmeldung zur GENOKON 2020 digital werden folgende Allgemeine Teilnahmebedingungen anerkannt.

 

Wir haben uns entschieden, die GENOKON 2020 als digitale Veranstaltung durchzuführen. Damit wir den Teilnehmern unsere Vorträge, Workshops und den Showroom in dein Büro oder Homeoffice bringen können, haben wir uns entschieden mit Eventinsight, zusammenzuarbeiten. Eventinsight bietet uns sowohl eine App zur Kommunikation vor und während des Events als auch eine Streamingplattform für das Event als solches. Wie das geht, zeigen wir dir rechtzeitig in einem Video.

 

1. Anmeldung Die Anmeldung zu der Veranstaltung ist verbindlich. Die Anmeldung wird per E-Mail bestätigt. Die Registrierung ist nur bei einer vollständig ausgefüllten Tagungsanmeldung möglich. Anmeldeschluss ist der 01. September 2020. Die Teilnahmegebühr beträgt 99,– Euro zzgl. 19 % MwSt. für diese 2 Tage. Darin enthalten sind:

  • Tagungskosten (Technik für digitale Plattform und techn. Support) für beide Tage

2. Durchführung Eine App ermöglicht dir eine unkomplizierte Vernetzung mit anderen Teilnehmern. Verfolge unsere Keynotes und Vorträge, tausche dich mit Gleichgesinnten aus oder lass dich virtuell durch unsere Räume führen – von deinem Computer aus.

Sowohl die App als auch die Streamingplattform wird von dem externen Partner EventInsight ermöglicht. Nach deiner Anmeldung werden wir deine Daten (vollständiger Name, E-Mail-Adresse sowie Firma) an EventInsight weitergeben, damit diese dir den QR Code für die Tagungsapp sowie den Zugang zur Streamingplattform übersenden können. Für die Nutzung der App gelten die gesonderten Nutzungsbedingungen von EventInsight sowie die EventInsight-Datenschutzbestimmungen, auf die wir in den Datenschutzhinweisen direkt verweisen.

3. Zahlungsbedingungen Die Rechnung über die Teilnahmegebühren erhältst du nach erfolgter Anmeldung. Die Teilnahme an der Tagung ist nur nach fristgerechtem Zahlungseingang möglich.

4. Stornierung der Anmeldung Solltest du deine Teilnahme an der Konferenz absagen müssen, teile uns dies bitte unverzüglich schriftlich an konferenz@genopace.de oder in einer anderen Schriftform mit. Stornierungen werden nur in schriftlicher Form und bis zum 01. September kostenfrei akzeptiert. Bei einer Stornierung nach dem 01. September stellen wir dir 50 % der Teilnahmegebühr in Rechnung. Wir werden die Teilnahmegebühr, ggf. nach Abzug der Stornogebühr, umgehend an dich zurückerstatten. Unbenommen bleibt dein Recht, uns jederzeit einen Ersatzteilnehmer zu benennen.

5. Höhere Gewalt Sofern die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, nicht zu vertretender behördlicher Anordnung oder anderer vom Veranstalter nicht zu vertretender Gründe nicht stattfinden kann oder die Durchführung unzumutbar geworden ist, trägt jeder Teilnehmer seine bis dahin angefallenen Kosten selbst. Für Schäden oder Nachteile der/des Teilnehmenden haftet der Veranstalter nicht. Ist der Veranstalter durch höhere Gewalt oder wegen anderer von ihm nicht zu vertretenden Gründen genötigt, einen Veranstaltungsbereich zeitweise oder für längere Zeit zu räumen oder die Veranstaltung zu verschieben oder zu kürzen, so begründet dies keine Rücktrittsrechte und ebenso keine sonstigen Ansprüche, insbesondere auch keine Schadensersatzansprüche der/des Teilnehmenden gegen den Veranstalter, es sei denn, dem Veranstalter oder seinen Erfüllungsgehilfen ist ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorwerfbar.

6. Haftung Die Teilnehmenden besuchen die Veranstaltungen auf eigene Gefahr. Die Haftung des Veranstalters oder der von ihnen beauftragten Personen für Schäden, insbesondere für solche aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl, ist ausgeschlossen, es sein denn, dass der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten des Veranstalters oder seiner Erfüllungsgehilfen oder auf der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit beruht.

Stand: Juli 2020

Datenschutzhinweise für GENOKON 

Stand: Juni 2020
Mit diesen Datenschutzhinweisen unterrichten wir dich darüber, wie personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt werden, wenn du dich für die GENOKON anmeldest und diese besuchst und darüber, wie wir die Daten im Nachgang der Veranstaltung verwenden. Diese Datenschutzhinweise gelten ergänzend zu den Erklärungen zum Datenschutz auf unserer Website. Für die Nutzung der Tagungsapp von EventInsight gelten die gesonderten Datenschutzbestimmungen von EventInsight.

1. Ansprechpartner

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten der Veranstaltungsteilnehmer (nachfolgend „Du“) im Rahmen der Anmeldung, Durchführung und Dokumentation der Veranstaltung bei Genopace (nachfolgend „Veranstaltung“) ist die GENOPACE GmbH, Heidestraße 8, 10557 Berlin (nachfolgend: „GENOPACE“ oder „wir“). Für Rückfragen zur Anmeldung und Durchführung der Veranstaltung einschließlich der diesbezüglichen Datenverarbeitung kannst du dich jederzeit an konferenz@genopace.de wenden. Bei Fragen und Anregungen zum Thema Datenschutz stehen wir dir gern zur Verfügung. Du kannst deine Datenschutzanliegen gern per E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@genopace.de richten. Unsere vollständigen Kontaktdaten findest Du hier.

2. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Veranstaltung

2.1 Anmeldung Für die Anmeldung zur Veranstaltung erheben wir verschiedene personenbezogene Angaben. Üblicherweise handelt es sich dabei um Titel, Anrede, Name, Vorname, ggf. Position und Unternehmen sowie Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer). Diese Daten werden nachfolgend zusammenfassend „Teilnehmerdaten“ genannt. Wir erheben die Teilnehmerdaten im Rahmen der Anmeldung. Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet. Wir verwenden deine Teilnehmerdaten, um die Veranstaltung zu planen und zu organisieren (z.B. im Hinblick auf die erwartete Teilnehmerzahl), im Zuge der Einladung und Vorbereitung ggf. mit dir in Bezug auf deine Teilnahme Kontakt aufzunehmen und die Anmeldung durchzuführen (z.B. um ggf. begrenzte Kapazitäten für verschiedene Formate aufzuteilen). Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Wenn du uns eine Adresse angibst, an die wir das GENOKON-Paket senden können, verwenden wir die angegeben Kontakt- und Adressdaten ausschließlich für die Versendung des GENOKON-Paketes. Nach Abschluss der GENOKON werden diese Adressangaben gelöscht.

Ggf. hast du auch die Möglichkeit weitere Informationen im Rahmen der Anmeldung anzugeben (z.B. Angaben zu Interessen und Wünschen, mit denen du uns weitere Details zu deinem geplanten Veranstaltungsbesuch mitteilst). Diese Daten werden nachfolgend zusammenfassend „freiwillige Angaben“ genannt. Wir möchten deine Bedürfnisse hinsichtlich deiner persönlichen Teilnahme an der Veranstaltung so gut wie möglich erfüllen und unsere Veranstaltung optimal auf die Interessen der Teilnehmer anpassen. Dafür nutzen wir neben den freiwilligen Angaben ggf. auch Daten aus unserer Partnerbeziehung mit dir. Diese Daten werden nachfolgend zusammenfassend „Bestandsdaten“ genannt. Wenn wir anhand deiner Teilnehmerdaten feststellen, dass in unserer Kunden- und Partnerdatenbank weitere Informationen vorhanden sind, nutzen wir auch diese Bestandsdaten im Zusammenhang mit den Teilnehmerdaten, um die Informationen zur Veranstaltung und ggf. die Veranstaltung selbst optimal auf deine Bedürfnisse und Interessen abzustimmen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem gemeinsamen Interesse an einer möglichst auf die Teilnehmerinteressen bezogenen Veranstaltung. Wir speichern die Teilnehmerdaten und ggf. die freiwilligen Angaben in Verbindung mit deinen Bestandsdaten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung.

2.2 Teilnahme an der Veranstaltung Im Rahmen der eigentlichen Veranstaltung nutzen wir deine Teilnehmerdaten ggf. aus organisatorischen Gründen (ggf. um deine Anwesenheit in den digitalen Events festzustellen). Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

2.3 Beiträge und Wortmeldungen. Im Rahmen der Veranstaltung bieten wir verschiedene interaktive Elemente an. Grundsätzlich planen wir unsere Formate aufzuzeichnen und alle Formate werden während der Veranstaltung für die anderen Teilnehmer gestreamt. Mit den Aufzeichnungen möchten wir die Veranstaltung für interne Zwecke oder zum Zweck der Außendarstellung dokumentieren. Wenn du während der Veranstaltung mit anderen, z.B. in einem Workshop-Format durch Wortmeldungen oder Kommentare interagierst, können die anderen Teilnehmer dies wahrnehmen und die Interaktion wird aufgezeichnet. Du kannst uns auch im Nachgang der Veranstaltung unter den in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten erreichen und mitteilen, dass du der Speicherung der Aufnahmen von deiner Person widersprechen möchtest. Rechtsgrundlage für die mit der Anfertigung der Aufnahmen verbundene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem Interesse an der Dokumentation der Veranstaltung und unserer Außendarstellung.

Wir möchten die angefertigten Aufzeichnungen gern im Rahmen unserer Außendarstellung auf unserer Website und Blogs sowie in unseren Social Media Profilen (Twitter, LinkedIn, Xing, YouTube) im Zusammenhang mit der Dokumentation der Veranstaltung verwenden. Die jeweiligen Websites sind frei im Internet und damit weltweit abrufbar. Die Unterseiten dieser Websites einschließlich etwaiger Beiträge von Teilnehmern während der digitalen Konferenz können über Suchmaschinen aufgefunden werden. Die Anbieter der Social Media Plattformen verarbeiten und nutzen Daten, die auf den Plattformen eingestellt sind, überdies ggf. für eigene Zwecke. Diese Datenverarbeitung ist unserer unmittelbaren Kontrolle entzogen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung sind auch in den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Anbieter der Social Media Plattformen enthalten, die in unserer Datenschutzerklärung für die Website verlinkt sind. Sobald die Inhalte in den Plattformen eingestellt sind, können Dritte (z.B. fremde Nutzer der Plattformen) die Inhalte zur Kenntnis nehmen, teilen oder ggf. herunterladen. Es werden grundsätzlich vor allem Aufnahmen der Speaker und der Präsentationen veröffentlicht. Es erfolgt unsererseits keine Nennung der Namen von Teilnehmern der Events, außer ein Teilnehmer interagiert während des Streams.

Die Teilnehmer werden über die Veröffentlichung im Rahmen der Tagungsapp informiert. Du kannst uns unter den in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten erreichen und mitteilen, dass du der Verwendung von deine Person betreffende Beiträge anhand derer du identifiziert werden kannst, widersprechen möchtest. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse an der Dokumentation und Bewerbung unserer Veranstaltung sowie unserer Außendarstellung. Üblicherweise erfolgt eine Veröffentlichung der Aufzeichnungen im Zeitraum von bis zu 24 Monaten nach der Veranstaltung.

2.4 Informationen im Nachgang. Wir verwenden deine Teilnehmerdaten auch, um dir im Nachgang ggf. Unterlagen, die Präsentationen unserer Referenten oder weitere Informationen zur Veranstaltung zukommen zu lassen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

2.5 Zukünftige Veranstaltungen. Wir speichern den Umstand, dass du an der Veranstaltung teilgenommen hast im Zusammenhang mit deinen Bestandsdaten, um dich ggf. auf zukünftige ähnliche Veranstaltungen hinweisen zu können. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem Interesse an der Bewerbung unserer zukünftigen Veranstaltungen. Wir speichern diese Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung.

3. Weitergabe von Daten

Eine Weitergabe der von uns im Rahmen der Anmeldung oder der Veranstaltung erhobenen Daten erfolgt grundsätzlich nur, wenn:

  • du deine ausdrückliche Einwilligung dazu gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt hast,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Unterbleiben der Weitergabe der Daten besteht,
  • wir nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind oder
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit dir oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf deine Anfrage hin erfolgen,
  • soweit dies in diesen Datenschutzhinweisen (insbesondere im Hinblick auf die Veröffentlichung von Foto- und Videoaufnahmen auf den Social Media Plattformen) ausgeführt ist.

Ein Teil der in diesen Datenschutzhinweisen beschriebenen Datenverarbeitung kann durch unsere Dienstleister erfolgen. Neben den in diesen Datenschutzhinweisen erwähnten Dienstleistern können hierzu insbesondere Rechenzentren, die die Anmeldemaske und Datenbanken speichern, IT-Dienstleister, die unsere Systeme warten, sowie Beratungsunternehmen gehören. Sofern wir Daten an unsere Dienstleister weitergeben, dürfen diese die Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Die Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sie sind vertraglich an unsere Weisungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen, gewährleisten ein angemessenes Datenschutzniveau und werden von uns sorgfältig kontrolliert.

Darüber hinaus kann eine Weitergabe in Zusammenhang mit behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren erfolgen, wenn es für die Rechtsverfolgung oder -durchsetzung erforderlich ist.

4. Deine Rechte

Dir steht jederzeit das Recht zu, Auskunft über die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten durch uns zu verlangen. Wir werden dir im Rahmen der Auskunftserteilung die Datenverarbeitung erläutern und eine Übersicht der über deine Person gespeicherten Daten zur Verfügung stellen.

Falls bei uns gespeicherte Daten falsch oder nicht mehr aktuell sein sollten, hast du das Recht, diese Daten berichtigen zu lassen.

Du kannst außerdem die Löschung deiner Daten verlangen. Sollte die Löschung aufgrund anderer Rechtsvorschriften ausnahmsweise nicht möglich sein, werden die Daten gesperrt, so dass sie nur noch für diesen gesetzlichen Zweck verfügbar sind.

Du kannst die Verarbeitung deiner Daten außerdem einschränken lassen, z. B. wenn du der Auffassung bist, dass die von uns gespeicherten Daten nicht korrekt sind. Dir steht auch das Recht auf Datenübertragbarkeit zu, d. h. dass wir dir auf Wunsch eine digitale Kopie der von dir bereitgestellten personenbezogenen Daten zukommen lassen.

Um deine hier beschriebenen Rechte geltenden zu machen, kannst du dich jederzeit an die oben in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten wenden. Dies gilt auch, sofern du Kopien von Garantien zum Nachweis eines angemessenen Datenschutzniveaus erhalten möchtest.

Du hast schließlich das Recht dich bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Du kannst dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat deines Aufenthaltsorts, deines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Berlin ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin.

Widerrufs- und Widerspruchsrecht.

Du hast gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Soweit wir deine Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeiten, hast du gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung deiner Daten einzulegen und uns Gründe zu nennen, die sich aus deiner besonderen Situation ergeben und die deiner Meinung nach für ein Überwiegen deiner schutzwürdigen Interessen sprechen. Geht es um einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung hast du ein generelles Widerspruchsrecht, das auch ohne die Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird.

Möchtest du von deinem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die oben genannten Kontaktdaten.